ABOUT

Philipp Krebs (*1994) studierte Komposition bei Martin Schüttler und Marco Stroppa an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart, Philosophie an der Universität Stuttgart sowie im Master Komposition bei Gordon Kampe an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Konzerte und Performances erfolgten u.a. bei den Donaueschingen Musiktagen Next Generation, eclat Festival Stuttgart, ACHT BRÜCKEN Köln, blurred edges Hamburg, Klub Katarakt Hamburg, Der Sommer in Stuttgart und Kyung Hee Composition Festival Seoul. Seine Werke erklangen in Kooperationen mit dem Decoder Ensemble, AAA—AAA Gitarrenduo, electronic ID, Pony Says, Suono Mobile, emex-Ensemble, ensemble recherche sowie der Carl-Bechstein-Stiftung.Seine Arbeiten zeichnen sich durch den Einbezug von performativen, installativen und (live-)elektronischen Elementen aus, wobei außermusikalische und visuelle Komponenten dem Sonischen selbstverständlich gegenübertreten. Thematische Arbeitsschwerpunkte konzentrieren sich dabei auf die Auseinandersetzung mit (eigener) Identität und Biographie in Wechselwirkung inspiriert durch kritische Beschäftigung mit zeitgenössischer Popkultur, Politik und philosophischen Aspekten. Intensive und regelmäßige Zusammenarbeit mit Instrumentalsolisten wie Thilo Ruck (Git), Felix Nagl (Pno), Neus Estrellas (Pno), Timm Roller (Git/Elektronik) sowie dem Duo perspektivenbox (Uikyung Lee & Julian Siffert). Philipp Krebs tritt zusätzlich solistisch als Performer und Improvisator in verschiedenen live-elektronischen Setups in Erscheinung. Seit 2019 beschäftigt sich Philipp Krebs verstärkt mit der Komposition von Theatermusik, unter anderem in Zusammenarbeit mit Verena Rosna am St.Pauli Theater Hamburg (Kiezstürmer – Festival für junge Nachwuchsregie). 2017 war Philipp Krebs Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg, 2019 erhielt er beim internationalen ACHT BRÜCKEN Kompositionswettbewerb Köln den 1. Preis. Philipp Krebs lebt und arbeitet in Hamburg.

Stipendien / Auszeichnungen / Weitere Aktivitäten

  • Deutschlandstipendium der Musikhochschule Stuttgart 2015/2016
  • Gründungsmitglied des Stuttgarter Kollektiv für aktuelle Musik e.V. | http://www.skam.io
  • Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg 2017
  • Residenzstipendium im Frankfurt LAB 03/2018 mit AAA-AAA
  • XLH-Rechercheräume – Projektstipendium Stimme X Freies Musiktheater Hamburg
  • Beisitz im Verband für aktuelle Musik Hamburg VAMH | https://www.vamh.de/
  • 1. Preis beim internationalen Kompositionsfestival des ACHTBRÜCKEN Festivals Köln
  • Aufenthaltsstipendium in der Villa Aurora Los Angeles 2022 | https://www.vatmh.org/